top of page

Wandern

Wandern fördert dein mentales und physisches Wohlbefinden. Die Bewegung an der frischen Luft, im Einklang mit der Natur und die wohltuende Stille verleihen dir ein einmaliges Erlebnis.

Durch das Wandern stärkst du dein Immunsystem und steigerst deine Kondition. Zudem hat das „zu Fuss unterwegs sein“ positive Auswirkungen auf die Psyche. Einerseits werden Stresshormone abgebaut, andererseits Glückshormone im Körper ausgeschüttet. In der Gruppe kannst du das Wandererlebnis teilen und es macht mehr Spass.

Wandern ist gesund für Körper und Geist und macht ganz einfach glücklich und zufrieden!

Allgemeine Informationen zu den Wandertouren:

Unsere Wandertouren richten sich an Erwachsene, die selbstverantwortlich entscheiden, ob sie die Anforderungen der gewünschten Wanderung erfüllen können.

 

Treffpunkt:  jeweils beim Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss  (Das Auto kann den ganzen Tag gratis parkiert werden)

 

Gegen einen kleinen Aufpreis holen wir dich vor dem offiziellen Treffpunkt bei dir Zuhause (Lyss und nähere Umgebung) ab. Es ist auch möglich, unterwegs zuzusteigen.

 

Kosten pro Person: CHF 85.00  (im Preis inbegriffen sind die Wanderleitung und die Hin- bzw. Rückfahrt; Verpflegung und allfällige Kosten bei einem Restaurantbesuch gehen zu Lasten des Teilnehmenden)

 

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Wanderstöcke, Sonnenschutz, Verpflegung aus dem eigenen Rucksack (genügend Wasser oder Tee mitnehmen), persönliche Medikamente (z.B. bei Allergien)

 

Durchführung: Die Wanderungen finden in der Regel bei jeder Witterung statt. Wetterfeste Kleidung! Es wird nur auf eine Durchführung verzichtet, wenn die Sicherheit durch Sturm, Gewitter oder Hagel nicht gewährleistet werden kann (Absage am Vorabend)

 

Personenanzahl: mind. 3 / max. 12 Personen

 

Anmeldung: per E-Mail oder per Telefon

 

 

 

Bereits durchgeführte Wanderungen:

Rundwanderung "Zum Creux du Van"; Noiraigue - Noiraigue

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 50 Min., 14.69 km, 270 m Auf-, 432 m Abstieg, Min./Max. Höhe 684 m ü. M./902 m ü. M.

Route: Flühli - Matzenbach - Kapelle St. Loi - Hinder Lamm - Kapelle Chlusstalde - Schweliwald - Landbrügg Schüpfheim - Schüpfheim - Fure - Zingge - Hasle

Besonderes/Voraussetzung: keine besonderen Voraussetzungen nötig

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

 

Wanderung auf dem Jakobsweg: Brienz - Ringgenberg

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Moto Spezial AG Lyss, Sägeweg 9, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails: 4 h 30 Min., 15,5 km, 585 m Auf-, 560 m Abstieg, Min./Max. Höhe 565 m ü. M./759 m ü. M.

Route:  Brienz – Ried – Ebligen (Hängebrücke Unterweidligraben) – Oberried am Brienzersee – Niederried b. Interlaken – Roßwald – Ringgenberg

Besonderes/Voraussetzung: schwindelfrei  (Hängebrücke)! Ausstellung eines Pilgerausweises möglich (für Stempel, CHF 10.00). Falls gewünscht, bitte bei der Anmeldung angeben.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.30 Uhr

Routenbeschrieb: Bei dieser Wanderung bewegen wir uns auf der Via Jacobi, dem Jakobsweg der Schweiz. In Brienz schlendern wir auf der Seepromenade dem Brienzersee entlang. Anschliessend wandern wir bergauf ins Ried. Oberhalb des Ortes Ebligen überqueren wir den Unterweidligraben über die 80 m lange Hängebrücke (bis zu 70 m über dem Grund). Nach dem schwindelerregenden Highlight bewegen wir uns am sonnigen Hang weiter westwärts und erfreuen uns über die Schönheit der prächtigen Landschaft. In Oberried am Brienzersee schlendern wir erneut dem Uferweg entlang, bevor wir wieder an Höhe gewinnen und Richtung Niederried b. Interlaken weiterziehen. Durch den Roßwald erreichen wir schliesslich das Dorf Ringgenberg.

 

Wanderung "Übere Leiterepass"; Gurnigelpass - Chrindi/Mittelstation Stockhornbahn

1.jfif
2.jfif
3.jfif
4.jfif

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  4 h 55 Min., 15.18 km, 827 m Auf-, 803 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'579 m ü. M./1'905 m ü. M.

Route: Gurnigelpass - Wasserscheidi - Obernünene - Leiterepass - Schiterwang - Chuelouene - Schafberg - Äust - Stierehütte - Oberi Walalp - Bättelwägli - Oberstockesee - Hinderstockesee - Chrindi

Besonderes/Voraussetzung: gute Kondition erforderlich; zusätzliche Kosten: Bahnticket Chrindi - Erlenbach, CHF 26.00 (Halbtax/GA, CHF 13.00)

Schwierigkeitsgrad: schwer, SAC-Skala T1/T2

Zurück in Lyss: ca. 17.30 Uhr

Wanderung "I ds Gasteretal"; Kandersteg - Gasterntal/Heimritz

1.jfif
2.jfif
3.jfif

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 45 Min., 12,3 km, 630 m Auf-, 200 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'195 m ü. M./1'730 m ü. M.

Route: Talstation Luftseilbahn Kandersteg-Sunnbüel - Chluse - Waldhus - Gastereholz - Schatthusbode - Feisterwald - Im Blätz - Bletscheweidli - Selde - Schärmewald - Kanderfirn - Alp Heimritz (Gasterntal)

Besonderes/Voraussetzung: Wunderschöne Wanderung ins Gasterntal. Rundweg zum Kanderfirn auf der Alp Heimritz. Gut begehbare Wege. Beim Kanderfirn kurze Hängebrücke, um die Kander zu überqueren. Es ist möglich, in 3700 Spiez zuzusteigen.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1, auf dem Rundweg T2

Zurück in Lyss: ca. 17.30 Uhr

Routenbeschrieb: Nach dem Start bei der Talstation der Luftseilbahn Kandersteg-Sunnbüel steigen wir entlang des tosenden Baches Kander ins Gasterntal auf. Durch die Schlucht Chluse gewinnen wir rasch an Höhe. Wie hier das Wasser zu Tale stürzt, ist beeindruckend. Bald erreichen wir den Talboden des Gasterntals, wo wir gleich einen märchenhaften Wald durchqueren. Wir passieren das Hotel-Restaurant Waldhaus und wandern in flachem Gelände weiter ins Gasterntal hinein. Die beeindruckenden Wände und Felsformationen des Fisistocks und des Tatelishore versetzen uns ins Staunen. Wir wandern weiter der Kander entlang taleinwärts. Feld- und Waldwege wechseln sich ab. Bald erreichen wir das Hotel Steinbock und das Hotel Gasterntal im Gebiet Selden. Wir setzen unsere Wanderung aufwärts zum Schärmewald fort. Zum Schluss nehmen wir noch die Rundwanderung zum Kanderfirn unter die Füsse. Auf einem gut präparierten Bergweg erreichen wir schliesslich unseren höchsten Punkt auf 1'732 m. ü. M. Vor uns breitet sich das Kanderfirn aus. Über die kurze Hängebrücke überqueren wir die Kander. Danach steigen wir auf der rechten Seite des Baches bis zur Alp/Bergrestaurant Heimritz ab.

Wanderung "Übere Hundsrügg"; Sparenmoos/Zweisimmen - Jaunpass

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 45 Min., 11.62 km, 581 m Auf-, 704 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'505 m ü. M./2'047 m ü. M.

Route: Sparenmoos - Uf de Huble - Chlys Erbetlaub - Luegle - Hundsrügg - Oberenegg - Hüttlistalde - Jaunpass

Besonderes/Voraussetzung: Atemberaubende Aussicht! Abschlusswanderung!

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1/T2

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

 

Wanderung "Dr Ämme na"; Flühli LU - Hasle LU

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 50 Min., 14.69 km, 270 m Auf-, 432 m Abstieg, Min./Max. Höhe 684 m ü. M./902 m ü. M.

Route: Flühli - Matzenbach - Kapelle St. Loi - Hinder Lamm - Kapelle Chlusstalde - Schweliwald - Landbrügg Schüpfheim - Schüpfheim - Fure - Zingge - Hasle

Besonderes/Voraussetzung: keine besonderen Voraussetzungen nötig

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

 

Wanderung "Zu de Merängge"; Alp Lombach/Habkern - Kemmeriboden-Bad

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 50 Min., 13.84 km, 325 m Auf-, 908 m Abstieg, Min./Max. Höhe 976 m ü. M./1'763 m ü. M.

Route: Alp Lombach - Bolberg - Widegg - Ällgäuli - Petschingel - Schärpfeberg - Hinder Schönisei - Kemmeribodenbad

Besonderes/Voraussetzung: Beim Abstieg sind zwei Wegabschnitte steinig (fester, steiniger Weg; kein Geröll)

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1/T2

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

 

Tagesausflug "Lama- und Alpaka-Farm in Aeschiried"; Rundwanderung Aeschiried

Treffpunkt: 08.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  1 h 30 Min., 5.60 km, 173 m Auf-, 173 m Abstieg, Min./Max. Höhe 907 m ü. M./1'025 m ü. M.

Route: Seenegg - Halte - Aeschiried Schulhaus - Fareweid - Hellbode - Blaseweid - Chnächtacher - Ebenen - Läheli - Seenegg

Besonderes/Voraussetzung: Am Morgen besuchen wir die Lama- und Alpaka-Farm (Führung). 90-minütige Rundwanderung am Nachmittag.

Schwierigkeitsgrad: einfach, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 16.00 Uhr

Wanderung "Uf d' Hasematt"; Weissenstein - Grenchenberg

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 45 Min., 12.16 km, 548 m Auf-, 537 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'178 m ü. M./1'443 m ü. M.

Route: Hotel-Restaurant Weissenstein - Hinterweissenstein - Gitziflue - Hasenmatt - Stallflue - Küferegg - Obergrenchenberg - Untergrenchenberg

Besonderes/Voraussetzung: Atemberaubende Aussicht! 

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 16.00 Uhr

Wanderung "Über d' Fritzeflue"; Weiher i.E. - Eriswil

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 35 Min., 12.87 km, 457 m Auf-, 446 m Abstieg, Min./Max. Höhe 734 m ü. M./1'023 m ü. M.

Route: Weiher i.E. - Ober-Tanne - Oberhorn - Guggli - Bärhegechnübeli - Freudigenegg - Hornbachegg - Rätschflue - Fritzeflue - Langeten - Burst - Geisschnubel - Eriswil

Besonderes/Voraussetzung: Keine speziellen Voraussetzungen. Möglichkeit zum Einkauf von Käse in Affoltern i.E.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

Routenbeschrieb: Von Weiher i.E. wandern wir leicht aufwärts zum Hof Ober-Tanne. Wir geniessen wunderbare Blicke auf das hügelige Emmental und hinüber zum Jura. Nach einem kurzen Waldstück erreichen wir den Hof Unterhorn, resp. kurz darauf Oberhorn. Unterhalb der Oberwaldflue schreiten wir weiter durch den Wald, bevor wir beim Hof Schaber wieder offenes Gelände vorfinden. Wir geniessen den Weitblick Richtung Jura. Auf einem Kiesweg wandern wir weiter leicht aufwärts zum Bärhegechnübeli und schliesslich zur Freudigenegg. Durch den Wald geht es zum Gitzichnübeli und schliesslich zu unserem höchsten Punkt des Tages, die Hornbachegg auf 1'023 m ü. M. Bei der Rätschflue öffnet sich erneut der Blick Richtung Jura. Wir wandern weiter abwärts und erreichen bald auf einer Höhe von 929 m ü. M. die Fritzeflue. Bald erblicken wir unser Tagesziel Eriswil. In einem Bogen um den Geisschnubel erreichen wir schliesslich das Dorfzentrum von Eriswil.

Wanderung "Ume Hallwilersee"; Boniswil AG - Beinwil a.S.

Treffpunkt: 07.30 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 55 Min., 16.35 km, 128 m Auf-, 153 m Abstieg, Min./Max. Höhe 449 m ü. M./482 m ü. M.

Route:  Boniswil AG - Schloss Hallwyl - Tennwil - Meisterschwanden - Hotel/Restaurant Seerose Meisterschwanden - Aesch LU - Mosen - Beinwilerwald - Beinwil am See

Besonderes/Voraussetzung: mehrere Möglichkeiten in ein Restaurant einzukehren

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

Routenbeschrieb: Beim Bahnhof Boniswil starten wir unsere Tageswanderung. Kurze Zeit später erblicken wir das Schloss Hallwyl. Wir bestaunen dieses von allen Seiten, denn der Wanderweg führt uns rundherum. Schon bald erreichen wir das Freibad Seengen. Anschliessend spazieren wir dem Uferweg entlang zum Bad und Campingplatz Tennwil. Kurze Zeit später erreichen wir das Hotel und Restaurant Delphin in Meisterschwanden. Beim Erlehölzli verlassen wir das Seeufer. Wir wandern Richtung Süden weiter und schon bald passieren wir Aesch, resp. Unteraesch im Kanton Luzern. Neben dem Ausblick über den Hallwilersee erfreuen wir uns auch über die Berge, welche in südlicher Richtung vor uns liegen. Die Rigi und der Pilatus können wir gut erkennen. Der Wanderweg führt uns wieder an das Seeufer zum Camping Mosen. Wir durchqueren den Beinwilerwald und schon bald erreichen wir unser Tagesziel beim Freibad Beinwil am See.

Wanderung "Ufem Längebärg"; Englisberg - Riggisberg

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  4 h 15 Min., 15,4 km, 449 m Auf-, 462 m Abstieg, Min./Max. Höhe 724 m ü. M./967 m ü. M.

Route:  Englisberg - Hofmatt - Rossweid - Fallenbach - Oberfeld - Ratteholz - Gschneit - Tavel-Denkmal - Leuenberg - Aebi - Hasli - Ey - Kirche Riggisberg

Besonderes/Voraussetzung: Möglichkeit zur Einkehr im Restaurant Sternen in Gschneit.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

Routenbeschrieb: Nach dem Start in Englisberg wandern wir auf einem Feldweg bergab. Wir freuen uns über die Aussicht über Belp und ins Aaretal. Im Wald Cholholz genießen wir auf dem Waldweg den Schatten. Auf einem flachen Panoramaweg wandern wir hoch über dem Gürbetal. Via die Weiler Hofmatt und Gruben erreichen wir den Kulturort Fallenbach. Dort bestaunen wir das Bauernhaus und den Garten sowie das Ofenhaus. Liegt vielleicht noch der Duft von frisch gebackenem Brot in der Luft? Über einen Kiesweg geht die Wanderung hinunter nach Obertoffen und gleich wieder aufwärts zum Oberfeld und in den Wald Ratteholz. Vorbei am Restaurant Sternen in Gschneit erreichen wir das Tavel-Denkmal. Bei dieser Gedenkstätte genießen wir den atemberaubenden Blick über die Thunerseeregion, die Berner Alpen und die Stockhornkette. Über den Leuenberg und anschliessend durch den Taanwald erreichen wir den Weiler Hasli. Kurze Zeit später treffen wir bei der Kirche Riggisberg ein.

Wanderung "Überem Thunersee"; Därligen - Aeschi

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss  (oder individuelle Abholung)

Tourdetails: 4 h 05 Min., 12,8 km, 721 m Auf-, 421 m Abstieg, Min./Max. Höhe 560 m ü. M./1'144 m ü. M.

Route: Därligen – Stoffelberg – Meielisalp – Panoramabrücke Leissigen – Chüngstuel – Ufem Viertel – Aeschiallmi – Aeschiried – Aeschi b. Spiez

Besonderes/Voraussetzung: schwindelfrei (Hängebrücke)!

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 17.00 Uhr

Routenbeschrieb: Von Därligen am Thunersee wandern wir stetig aufwärts via Meielisalp zur Panoramabrücke Leissigen. Die Überquerung der 140 m langen Hängebrücke (bis zu 60 m über Grund) bietet uns ein aufregendes Erlebnis. Über Schotterwege und Pfade bewegen wir uns weiter bergan und genießen dabei immer wieder die atemberaubende Aussicht auf den Thunersee und die Umgebung. Auf der Aeschiallmi erreichen wir den höchsten Punkt auf 1'144 m ü. M. Beim Abstieg nach Aeschiried erfreuen wir uns über den Blick ins Kandertal, resp. die Region Thunersee und bestaunen den berühmten, pyramidenförmigen Berg Niesen. Über einen leicht abfallenden Pfad erreichen wir Aeschi b. Spiez.

Wanderung "Ufe Chasseral"; Les Prés-d'Orvin - Hotel Chasseral

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 40 Min., 11,7 km, 725 m Auf-, 178 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'005 m ü. M./1'607 m ü. M.

Route: Les Prés-d'Orvin - La Combatte - Clédar de Pierrefeu - Les Colisses du Haut - Les Roches - Chasseral - Hotel Chasseral

Besonderes/Voraussetzung: Atemberaubende Aussicht! 

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 16.00 Uhr

Routenbeschrieb: Vom Startpunkt auf 1'006 m. ü. M. wandern wir aufwärts durch das Dorf Les Prés-d'Orvin. Anschliessend schlendern wir durch den Wald und erreichen schon bald La Combatte. Dort befinden wir uns nun auf einer grossen Alpwiese. Auf 1'287 m ü. M. passieren wir die Strasse, die nach Corgémont-Sombeval hinunterführt. Wir folgen dem Jura-Höhenweg und nähern uns stets leicht ansteigend dem Chasseral. Wir wandern durch den Wald, vorbei an der Alphütte Les Colisses du Haut und schon bald eröffnen sich erste Blicke auf die Drei-Seen-Landschaft. Der Sendeturm auf dem Chasseral rückt näher und die Ausblicke werden weiter. Bei Les Roches verlassen wir die Waldabschnitte definitiv und nun geniessen wir den fantastischen Ausblick über das Mittelland, die Seen-Landschaft, die Alpen und den Jura. Auf einer Höhe von 1'606 m ü. M. erreichen wir schlussendlich den Sendeturm auf dem Chasseral. Danach wandern wir abwärts zum Hotel Chasseral.

Wanderung "Ds Adelbode"; Adelboden Boden-Adelboden Boden

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  4 h 30 Min., 13,7 km, 692 m Auf-, 692 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'275 m ü. M./1'664 m ü. M.

Route: Adelboden Bode - Fuhren - Bäreschwand - Wintertal -  Raufmatte - Chäli - Entschligefäll - Unter dem Birg - Laueli - Hohliebe - Eggetli - Schibli - Adelboden Bode

Besonderes/Voraussetzung: Rund 1-stündiger Aufstieg zum Laueli, gut begehbare Wege. Atemberaubende Panoramarundwanderung. Es ist möglich, in 3700 Spiez zuzusteigen.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1/T2

Zurück in Lyss: ca. 17.30 Uhr

Routenbeschrieb: Vom Parkplatz des Wintersessellifts Chuenisbärgli wandern wir aufwärts nach Fuhren. Im Bäreschwand biegen wir links ab und kurz darauf passieren wir den Sessellift Chuenisbärgli und die gleichnamige Riesenslalom-Weltcuppiste. Hier fahren die Skicracks jeweils anfangs Januar durch. Wir geniessen den Blick nach Adelboden, das Tal hinaus und auf den Gross Loner. In der Raufmatte treffen wir auf den Bach Entschlige. Diesem folgen wir nun auf einem Fussweg aufwärts. In der Schnitte wechseln wir die Bachseite und kurz darauf erreichen wir die Entschligefäll. Der eindrückliche Wasserfall lädt uns zu einer verdienten Pause ein. Danach setzen wir unsere Wanderung durch den Wald zur Talstation der Engstligenalpbahn fort. In einem rund 1-stündigen Aufstieg erreichen wir anschliessend das Laueli. Wir geniessen auf einer Höhe von rund 1'700 m ü. M. fantastische Ausblicke auf Adelboden, den Wildstrubel und alle anderen umliegenden Berge. Der Gross Loner ist zum Greifen nah. Stetig wandern wir in der Folge wieder abwärts via Hohliebe und Eggetli. Die letzten rund 40 Minuten zurück zum Parkplatz Chuenisbärgli absolvieren wir in flachem Gelände; im Bode, eben!

Wanderung "Zum Seebärgsee"; Meienberg - Meienberg

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 35 Min., 10,5 km, 564 m Auf-, 564 m Abstieg, Min./Max. Höhe 1'759 m ü. M./1'987 m ü. M.

Route: Meienberg - Eggmad - Galmläger - Vorder-Chumi - Hinder-Chumi - Gubi - Stiereberg - Seebergsee - Puur - Meienberg

Besonderes/Voraussetzung: Auf der Höhenrundwanderung zum Seebergsee bewegen wir uns auf einer Höhe zwischen 1'750 m ü. M. und 2'000 m ü. M. An der Nordseite der Chumigalm durchqueren wir einen Graben. In diesem kurzen Abschnitt geht es steil runter. Trittsicherheit! Der Wanderweg ist sehr gut ausgebaut. Atemberaubende Panoramawanderung! Im Seebergsee können wir uns erfrischen, falls gewünscht! (Badekleider mitnehmen). Es ist möglich, in 3700 Spiez zuzusteigen.

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T2

Zurück in Lyss: ca. 17.30 Uhr

Routenbeschrieb: Vom Parkplatz Meienberg oberhalb Zweisimmen wandern wir über Alpwiesen Richtung Geisshöri. Nach dem Aufstieg zum Eggmad wandern wir abwärts in den Muntiggrabe. Wir geniessen den Ausblick auf die Simmentaler Bergwelt, blicken nach Zweisimmen hinunter und hinüber auf das Sparenmoos und die Gastlosen. Unsere Wanderung führt uns auf einem Bergweg an der Nordseite der Chumigalm entlang. Wir geniessen weite Ausblicke Richtung Saanenmöser und Rinderberg. Bei Vorder-Chumi führt uns der Weg über die Alpweide leicht aufwärts. Wir erreichen die Hinter-Chumi und erfreuen uns aufs Neue über den atemberaubenden Panoramablick ins Saanenland, die Diableretsgipfel und bei gutem Wetter bis zum Rochers de Naye. Der Blick auf die speziellen Felsformationen der Vorderi- resp. Hinderi Spillgerte faszinieren. Nach den traumhaften Ausblicken wandern wir aufwärts zum höchsten Punkt der Wanderung. Beim Gubi erreichen wir eine Höhe von 1'987 m. ü. M. Nach dem Abstieg zum Bergrestaurant Stierenseeberg erreichen wir schon bald den Seebergsee. Nach einer möglichen Abkühlung im Bergsee nehmen wir den Aufstieg zur Puur in Angriff. Danach wandern wir abwärts, resp. in flachem Gelände zurück zum Parkplatz Meienberg.

Wanderung "Dr Aare na"; Wileroltigen - Aarberg

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  3 h 30 Min., 13,5 km, 189 m Auf-, 253 m Abstieg, Min./Max. Höhe 446 m ü. M./514 m ü. M.

Route: Wileroltigen - Saanesteg - Saanemündung - Wittenberg - Gummliwald - Stausee Niederried - Wasserkraftwerk Niederried - Niederried b. Kallnach - Haslere - Mülau - Aarberg

Besonderes/Voraussetzung: -

Schwierigkeitsgrad: einfach, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca. 15.30 Uhr

Routenbeschrieb: Nach dem Start in Wileroltigen wandern wir leicht abwärts an das Ufer der Saane. Wir folgen dem Saanelauf Richtung Norden und erblicken kurze Zeit später den Saanesteg. Schon bald erreichen wir die Mündung der Saane, die hier in die Aare fliesst. Über den Damm und einen Steg erreichen wir den Weiler Wittenberg. Wir geniessen das Naturschutzgebiet und die Auenlandschaft. Anschliessend durchqueren wir den Gummliwald und wandern in der Folge am Ufer des Stausees Niederried entlang. Nach dem Wasserkraftwerk Niederried folgen wir weiter dem Aarelauf, bevor wir kurz vor Niederried b. Kallnach die Aare verlassen. Nach dem Passieren des Campings wandern wir leicht aufwärts in den Wald Haslere. Am Ende des Waldes steigen wir auf einem Fussweg wieder hinunter an die Aare. Wir folgen dieser auf der linken Seite bis zum Wasserkraftwerk Aarberg. Dort überqueren wir die Aare und erreichen wenig später das hübsche Städtchen Aarberg.

Wanderung "Uf d' Lueg"; Schmidigen - Rüegsbach

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Parkplatz Wannersmatt, Sägeweg, 3250 Lyss (oder individuelle Abholung)

Tourdetails:  4 h 05 Min., 15,0 km, 368 m Auf-, 544 m Abstieg, Min./Max. Höhe 619 m ü. M./887 m ü. M.

Route: Schmidigen - Chlosterhoger - Sackgrabe - Junkholz - Lueg-Denkmal - Schnabel - Affoltern i.E. - Büelfeld - Hegenegg - Höllwald - Neuegg - Schönenbuchen - Houete - Rüegsbach

Besonderes/Voraussetzung: In Affoltern im Emmental Besichtigung der Schaukäserei möglich. 

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, SAC-Skala T1

Zurück in Lyss: ca.